TEXBAC-Index

© und Screen-Design
  Baumann

Wasserliebende, wasserabweisende Gewebe

Wasserabweisend oder wasserliebend - eine Frage der Temperatur

PIPAA (Polyisopropylakrylamid) auf der Faseroberfläche verändert bei 32 C deren Verhalten gegenüber Wasser. Unterhalb dieser Temperatur kann die Faser benetzt werden (siehe Bild unten links), oberhalb wird Wasser abgestoßen (siehe Bild unten rechts).

Quelle: Technical University of Liberec, Research Centre "TEXTILE", LIBEREC, Czech Republic, International Workshop, 12-13/5/2005, Thessaloniki, Greece

hydrophob/hydrophil
hydrophob/hydrophil/Temperatur

Siehe auch: selbstreinigende Fasern

Das Bild links zeigt auf der linken Seite ein hydrophiles, auf der rechten ein hydrophobes Gewebe. Ursache hierfür können Imprägnierung mit wasserabweisenden Substanzen (rechts) oder nach Behandlung mit PIPAA (siehe oben) unterschiedliche Temperaturen im Gewebe sein.
Quelle: http://www.empa.ch/plugin/template/empa/*/21372/---/l=1 (3.5.2006)